UMBAU VON TEMPELTEICHEN | SÜDOSTASIEN

ZUSAMMENFASSUNG

Im Hinduismus, im Buddhismus und im Islam werden verschiedene Schildkrötenarten in Tempelteichen gezüchtet und manchmal sogar verehrt. Diese Tempel werden von einem großen Teil der lokalen Bevölkerung besucht und haben das Potenzial, sichere Zufluchtsorte und Zuchtzentren für seltene Schildkrötenarten zu werden.

In Zusammenarbeit mit Sundance Biology hat Turtle Island einen Tempelteich in Westbengalen, Indien, erfolgreich so verändert, dass er den Bedürfnissen der sagenumwobenen Schwarzen Weichschildkröte (Nilssonia nigricans) entspricht. Wir haben auch große Nistplätze in den Tempelteichen in Nagshankar und Kamkhya in Indien angelegt.

WIE GROSS IST DIE BEDROHUNG?

Diese Weichschildkrötenart wurde von der IUCN (International Union for Conservation of Nature) bis 2018 als „in der Wildnis ausgestorben“ eingestuft und gilt heute als akut vom Aussterben bedroht. Gegenwärtig sind die „heiligen“ Schildkröten von Chittagong im ganzen Land bekannt. Die Schildkröten sind auch eine internationale Touristenattraktion und werden in mehreren Reiseführern angeführt. Das hat sie sehr populär gemacht, und jeden Tag strömen Scharen von Touristen und Anbetern in das Heiligtum.

UNSERE ROLLE

In den Shiva-Tempeln in Indien und anderen südasiatischen Ländern wie Pakistan, Bangladesch und Myanmar gibt es unzählige Tempelteiche, die mit nur geringfügigen Änderungen in Aufzuchtstationen für seltene Schildkrötenarten umgewandelt werden könnten.

In Westbengalen konnten wir den Lebensraum der Schildkröten erheblich verbessern, indem wir Wasserpflanzen einführten, das Wasser mit Sauerstoff anreicherten, die Ernährung änderten und Plastikmüll aus dem Teich entfernten.

Die anmutigen schwarzen Weichschildkröten akzeptieren die Niststände, die wir ihnen angeboten haben, und vermehren sich nun jedes Jahr. Als Nächstes planen wir Rehabilitationszeremonien mit örtlichen Schulen, um die Schildkröten in geschützten Gebieten auszusetzen.

Den gleichen Erfolg haben wir auch im Tripura Sundari-Tempel in Udaipur sowie in Nagshankar und Kamakhya in Assam, Indien, erzielt.

Reiner Praschag veröffentlichte dazu im Juni 2022 (Elaphe) den Artikel: „Dunkle Weichschildkröte Nilssonia nigricans ein Beispiel für praktischen Artenschutz“ – Download

ENGAGIERE DICH FÜR DIE SACHE